Kabarettfestival

Alljährlich findet Anfang Januar im Kulturverein Schloss Eulenbroich das Kabarettfestival statt.

Ziel der Veranstaltung ist eine Nachwuchsförderung im Bereich Kabarett, kulturelles Interesse im Allgemeinen zu wecken, Werbung für die Stadt Rösrath zu machen und nicht zuletzt soll sie „Spaß“ machen.

Insgesamt traten im Januar 2015  in den ersten beiden Tagen 8 Künstler (teilweise als Duo) auf. Das Publikum wählte an jedem Abend die beiden Erstplatzierten, die dann am 3. Abend erneut gegeneinander antraten.

elisabeth-heinemann-200x200

Elisabeth Heinemann ist die Siegerin des 2. Rösrather Kabarettfestivals. Elisabeth Heinemann kommt aus Darmstadt, sie ist eine wahrhaftige Frau Professorin für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule in Darmstadt. Die neuen Medien sind für sie so was von lustig, dass sie nebenbei auf Bühnen unterwegs ist.

Benjamin Eisenberg aus Bottrop nimmt u.a. die Verschuldung der Städte im Ruhrgebiet in seinem Programm „Im Visier“ unter die Lupe. Auch weist er auf die Wichtigkeit und die Bedeutung der Städte hin, die durch Kenntlichmachung und Erweiterung der Ortseingangsschilder deutlicher werden sollten.

Annette Heiter aus Stuttgart war in ihrem „früheren“ Leben als amtierende Richterin beim Amtsgericht aktiv und ist seit 2011 beurlaubt zugunsten ihrer kabarettistischen Tätigkeit. Aus ihrem Programm „Der Name der Robe“ berichtet sie humorvoll über „Verbrechen im Alltag“, Gerichtsentscheidungen durch Auswürfeln und aus dem Familienrecht stellte sie gekonnt den häufigsten Scheidungsgrund dar. Musikalisch wies sie nach, dass jeder auf dem Pfad der Jugend sich eine Ordnungswidrigkeit geleistet hat, was den Alltag schön erfrischt, guck nur, dass man dich nicht erwischt.

 Christoph Tiemann schloss den Abend mit seinen Erläuterungen zu „Jetzt wird´s gewöhnlich“.

Überragend nahm er das Publikum mit auf eine Reise nach München zum CSU Parteitag und parodierte Marcel Reich-Ranicki, der im Experten Quartett auf Prophet Buddha, Prophet Mohammed und Jesus, den Sohn Gottes traf. Nach guten Beiträgen des Propheten Budda und Herrn Jesus, ließ Ranicki verlauten, dass aufgrund nicht ausreichender Sicherheitsvorkehrungen Prophet Mohammed leider nicht mehr befragt werden könne.

Nach dem Auftritt beim Kabarettfestival erhielt Christoph Tiemann einen Gastspielvertrag im Kölner Senftöpfchen Theater und wird sein Programm dort am 23.09.2015 spielen.

Unter http://youtu.be/BTAdXx3BNJ4 können Sie einen herrlichen Einblick in die geistreichen, heiteren, sarkastischen und herzerfrischenden Angebote der young professionals gewinnen.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Einen Bericht von Jenny Grenzke zum Kabarettfestival im Schloss Eulenbroich können Sie im Kleinkunstmagazin „Trottoir-Online“ nachlesen.