Ausschreibung Kabarettpreis 2018

6. Rösrather Kabarettfestival in Schloss Eulenbroich

Der Kulturverein Schloss Eulenbroich plant mit Unterstützung der Dr. Jürgen Rembold Stiftung zum sechsten Mal einen Wettbewerb für Nachwuchskabarettisten. Das Festival findet von Dienstag, 16.01.2018 bis Donnerstag, 18.01.2018 im Bergischen Saal von Schloss Eulenbroich, jeweils ab 19:30 Uhr, statt.

Das Festival war in den letzten fünf Jahren sehr erfolgreich und fand bei Publikum und Presse großen Anklang. Ausschnitte aus den bisherigen Programmen und Presseartikel finden Sie unter www.remboldstiftung.de.

Die ersten Plätze der Vorjahre belegten Ozgür Cebe (2013) und Frau Prof. Dr. Elisabeth Heinemann (2014), Christoph Tiemann (2015), Johannes Schröder (2016) und Josefine Gartner (2017).

Bewerbung

Im Wettbewerb um den Rembold-Preis haben Gruppen und Einzelkünstler(innen) mit Programmen aus den Sparten politisches und/oder gesellschaftskritisches Kabarett, in dem auch literarisch-musikalische Elemente enthalten sein können, die Gelegenheit, sich zu bewerben. Berücksichtigt werden Bewerber(innen), die noch nicht länger als fünf Jahre professionell auf kabarettistischem Gebiet tätig sind und dabei auch eigene Texte verwenden. Das Lebensalter spielt eine untergeordnete Rolle.

Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung einen Ausschnitt ihres Programms in Form einer DVD bei oder geben Sie einen entsprechenden Youtube-Link an. Die Länge sollte maximal 20 Min. betragen. Die DVD muss in handelsüblichen DVD-Playern abspielbar sein (keine CD-ROM, MPG- oder AVI-Files, VHS- und S-VHS Videos o.ä.).

Wettbewerbsmodus

Aus allen Bewerbungen werden acht Teilnehmer/innen ausgewählt. Diese präsentieren sich mit Ausschnitten aus ihren aktuellen Programmen an einem der beiden Vorentscheidungsabende (Di 16.01.2018 und Mi 17.01.2018) jeweils 20 Minuten dem Publikum, das über die Platzierung des Abends entscheidet. Bei den Beiträgen muss es sich um selbst geschriebenes Kabarett mit dem Schwerpunkt Wortkabarett handeln. Die Erst- und Zweitplatzierten der beiden Vorrunden stellen sich am Donnerstag, 18.01.2018, 19:30 Uhr dem Publikum, das auch im Finale die Reihenfolge der Plätze bestimmt.

Das Preisgeld der Dr. Jürgen Rembold Stiftung beträgt insgesamt 3.000 EUR, auf jeden Teilnehmer entfallen mindestens € 150 zur Abdeckung von Spesen. Die Verteilung des Preisgeldes wird aus den Stimmanteilen abgeleitet. (Im letzten Wettbewerb erhielten die Preisträger: 1000, 700, 400 und 300 EUR).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Mit herzlichen Grüßen

gez. Ingrid Ittel-Fernau
Vors. des Kulturvereins Schloss Eulenbroich
Tel. 02205-84867
E-Mail: fernaui@aol.com