RösrathFrauen

frauen

Im Rahmen des Schwerpunktes „RösrathFrauen“ sind folgende Veranstaltungen hervorzuheben: 

  1. Auf Initiative des Kulturvereins und in Absprache mit dem damaligen Bürgermeister Dieter Happ entstand 1998 das alljährliche Treffen von Frauen u n d Männern jeweils am Sonntag nach dem 8. März, dem Internationalen Frauentag, und wird in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Rösrath durchgeführt. Ziel war und ist, dass Frauen sich ihres Wertes in der Gesellschaft und der Politik stärker bewusst werden.
  2. Zum Muttertag im Mai wird jährlich ein Konzert angeboten.
  3. Im Rahmen des jährlichen Rosenfestes wird eine ehrenamtlich tätige Frau aus Rösrath mit der Rose für Rösrath ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die die Stadt Rösrath in Zusammenarbeit mit dem Kulturverein vergibt. Eine Tafel am Rosenbeet auf dem Schlosshof erinnert daran.
  4. Literatur von Frauen wird vorgestellt, in 2017 Ute Maria Bernatzki (Rösrath), Im Schatten des Domes, und Sumaya Farhat-Naser (Birseit, Palästina), Leben für den Frieden.

Ansprechpartnerinnen: Ingrid Ittel-Fernau (fernau@gmx.de), Elke Günzel (Elke.Guenzel@roesrath.de)

Ohne private Spender ist RösrathFrauen nicht finanzierbar. Unterstützen deshalb auch Sie diesen Schwerpunkt unserer Veranstaltungen. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenquittung und kommen außerdem in den Genuss von besonderen Vergünstigungen, Platzreservierungen und erhalten ständige Informationen über die kulturellen Ereignisse im Schloss.