Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

“Träume und Tänze” für Harfe und Klavier – Konstanze Jarczyk (Harfe) und Stefan Horz (Klavier)

28. Oktober, 17:00 - 19:00

VA-26, 28.10.18, Jarczyk & Horz, Foto Elfriede Liebenow (-)

Konstanze Jarczyk (Harfe) und Stefan Horz (Klavier) spielen Werke von Domenico Scarlatti, Enrique Granados, César Franck, Maurice Ravel u.a., sowie Filmmusik und Keltische Traditionals. Sie spielen eigene Arrangements. Die keltischen Traditionals werden hauptsächlich aus Irland und Schottland sein, mit der Filmmusik aus “Die fabelhafte Welt der Amélie”, “Moonriver” u.a. möchten sie verzaubern. Von Maurice Ravel spielen sie Auszüge aus “Le Tombeau de Couperin”, von César Franck die traumhaft schöne “Prélude, Fugue et Variation Op. 18”.

Konstanze Jarczyk erhielt ihre Ausbildung an der Musikhochschule Köln bei Teresa Rieu, Han An Liu und bei Susan McDonald, USA. 15 Jahre lang war sie regelmäßiger Gast im WDR-Sinfonieorchester und spielte unter Dirigenten wie Semyon Bychkov, Günther Wand und Eliahu Inbal. Dort wirkte sie bei Funk- und Fernsehproduktionen sowie bei Konzerten, u.a. in der Carnegie Hall (New York), im Musikvereinssaal (Wien) und der Kölner Philharmonie mit.

Sie spielt in klassischen Konzerten, auch die Kammermusik und die Zusammenarbeit mit Chören nehmen einen wichtigen Platz ein. Sie ist Mitglied im Ensemble schottisch-gälischer Musik und im Ensemble BOIS DE COLOGNE, das sich auf alte Musik spezialisiert hat.

„Konstanze Jarczyk entlockt ihrer Harfe unglaubliche Emotionen. Mit so viel Hingebung haben viele die als Soloinstrument so oft unterschätzte Harfe ganz sicher noch nie gehört.“ 
So schrieben die „Badischen Neuesten Nachrichten“ aus Karlsruhe zum Auftakt ihrer Deutschlandtournee mit Heribert Beissel und seiner Klassischen Philharmonie Bonn.

www.konstanze-jarczyk.de

Stefan Horz studierte Kirchenmusik und Orgel in Köln und Hamburg und ergänzte seine Studien aus Liebe zur Alten Musik mit einem Cembalo-Studium in Köln.

Sehr erfolgreich konzertierte Stefan Horz mit diversen renommierten Alte Musik-Ensembles (u.a. Concerto Köln, Neue Düsseldorfer Hofmusik, Flautando Köln).

1998 wurde Stefan Horz als Nachfolger von Johannes Geffert zum Organisten an der traditionsreichen Kreuzkirche in Bonn berufen.

In der von ihm veranstalteten Reihe „am 7. um 7“ ist er mit musikalischen Gästen in außergewöhnlichen Programmen zu hören, die von Bachs Kammermusik-Zyklen bis hin zu schottisch-gälischer Musik, Filmmusik und Jazz reichen. Eine besonders intensive Zusammenarbeit verbindet ihn – aus dieser Reihe heraus – u.a. mit dem Bariton Klaus Mertens und der Altistin Ingeborg Danz, der Harfenistin Konstanze Jarczyk und den Jazzsaxofonisten Peter Materna und Roger Hanschel.

www.stefanhorz.de

So 28.10.2018, 17:00 Uhr im Schloss Eulenbroich, Zum Eulenbroicher Auel 19, 51503 Rösrath, Bergischer Saal.

Eintritt 18,00 Euro

Foto Elfriede Liebenow

Vorverkauf: 

  • Kulturverein, Zum Eulenbroicher Auel 19, 51503 Rösrath, Mo-Do 10-12, Di+Do 14-16 oder telefonisch unter 02205-907320 (AB) 
  • Rösrather Buchhandlung, Hauptstr. 17 
  • Buchhandlung Junimond, Bensberger Str. 260c 
  • Buchhandlung Till Eulenspiegel, Hauptstr. 256
  • HENNES Optik & Hörgeräte GmbH, Sülztalplatz 1-3, 51503 Rösrath

Onlineticket kaufen

Details

Datum:
28. Oktober
Zeit:
17:00 - 19:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Berg. Saal, Schloss Eulenbroich
Zum Eulenbroicher Auel 19
Rösrath, 51503